IuK-Workshop "Wege in die Zukunft - Elektronische Zeitschriften II - International Symposium on Electronic Journals" Berlin, 16-17 February 1998

Arbeitsthesen zur Diskussion einer möglichen Gründung einer IuK-Fachgruppe "Elektronische Zeitschriften

Präambel


Die IuK-Initiative wissenschaftlicher Fachgesellschaften sieht gerade durch die Verschlechterung der Zeitschriftenversorgung in den Wissenschaften den freien Fluß der Information nachhaltig gefährdet. Die Leistungsfähigkeit der Hochschulen, Universitäten und Institute wird dadurch insgesamt reduziert, nur wenige Institutionen können sich die wesentlichen Zeitschriften ihrer Fachgebiete noch leisten und damit langfristig Voraussetzungen für Spitzenforschung bieten. Steigenden Preise der Verlage stehen sinkende Etats zur Erwerbung wissenschaftlicher Zeitschriften auf seiten der wissenschaftlichen Institutionen gegenüber. Zunehmende Kommerzialisierungs- und Monopolisierungstendenzen auf dem Sektor der wissenschaftlicher Zeitschriften werden von den Wissenschaftlern als akute Bedrohung der Publikations- und Zugangsmöglichkeiten verstanden.

Arbeitsthesen

  1. Die Fachgruppe "Elektronische Zeitschriften" ist eine spezielle Initiative der IuK-Initiative wissenschaftlicher Fachgesellschaften.
  2. Ziel der IuK-Fachgruppe ist die Verbesserung der Zeitschriftenversorgung in den Wissenschaften. Die Fachgruppe vertritt die Interessen der Wissenschaftler und soll deren Einfluß im Bereich der wissenschaftlichen Zeitschriften stärken.
  3. Digitale Information und Kommunikation ist ein enormes Potential für die Rationalisierung des Informationswesens in den Wissenschaften. Dieses Potential soll für wissenschaftliche Zeitschriften (Stichwort "elektronische Journale") effektiv und im Interesse der Wissenschaften genutzt werden.
  4. Die Fachgruppe wird die vorliegenden Erfahrungen bei der Produktion und Verbreitung elektronischer Zeitschriften in den verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen auswerten und den Fachgesellschaften vorlegen.
  5. Die Fachgruppe wird Empfehlungen an die Fachgesellschaften zur Verbesserung der Zeitschriftenversorgung in den Wissenschaften erarbeiten. Die Empfehlungen umfassen sowohl * der Einsatz des neuen Mediums, um einen weiteren Anstieg der Zeitschriftenpreise zu verhindern und den Zugang zu den Zeitschriften zu verbessern, als auch * die neuen Möglichkeiten des elektronischen Mediums für die Praesentation wissenschaftlicher Ergebnisse zu nutzen.
  6. Die Fachgesellschaften sehen die elektronischen Zeitschriften als einen wichtigen aber integralen Bestandteil ihrer gesamten Aktivitäten in der elektronischen Information und Kommunikation.
  7. Die Fachgruppe wird die Erprobung alternativer Herausgeberkonzepte wie etwa die Edition von Zeitschriften durch Universitätsverlage oder Fachgesellschaften unterstützen.
  8. Die Fachgruppe arbeitet an der Entwicklung von Standards zur Identifikation, Beschreibung und Vernetzung im Bereich der elektronischen Zeitschriften mit.
  9. Die Fachgruppe beteiligt sich an der Diskussion der Langzeitarchivierung elektronischer Publikationen.
  10. Bei der Konzeption und der Umsetzung der Konzepte arbeitet die Fachgruppe mit Universitätsbibliotheken, -rechenzentren und Verlagen zusammen.

Status: 9 February 1998